• aktuelles

    Aktuelles

    ...aus dem KKHT Schwarz-Weiß

 

KKHT-Klubanlage als Epizentrum des internationalen Tennissports

Die WTA-Tour macht in den kommenden Jahren Station in Köln

Im vergangenen Jahr gab es ein „on-dit“, demzufolge in diesem Jahr ein internationales Tennisturnier mit Spitzenspielern auf der Tennisanlage des KKHT Schwarz-Weiß geplant sei. Nahrung bekam das Gerücht unter anderem auch dadurch, dass man häufiger Kommissionen mit Plänen auf der Klubanlage sah, die die Tennisplätze inspizierten und vermaßen.
Tatsächlich war geplant, ein WTA Challenger-Turnier im Rheinland stattfinden zu lassen und Oliver Müller, ehemaliger Geschäftsführer der Kölner Haie, hatte mit seiner Lizenzgesellschaft nach langem Suchen hierfür die Anlage des KKHT Schwarz-Weiß ins Auge gefasst – immerhin mit 20 Aschenplätzen die größte Tennis-Außenanlage in Köln.

Florian Greiner (KKHT) und Oliver Müller (Lizenzinhaber der COLOGNE OPEN)
xxx

Doch aus den ursprünglichen Planungen wurde nichts – zum Glück. Denn zum einen hätte das Turnier in diesem Jahr – wenn überhaupt – wegen der Corona-Pandemie nur als „Geisterturnier“ vor leeren Rängen stattfinden können, zum anderen konnte Müller zwischenzeitlich die Lizenz des deutschen „Premier-WTA-Turniers“ vom bisherigen Veranstalter Nürnberg übernehmen. Der sah sich nicht mehr in der Lage, das Turnier künftig auszurichten, nachdem ihm der Hauptsponsor, eine Versicherungsgesellschaft, von der Fahne gegangen war. Müller konnte für die Organisation und Durchführung des Top5-Turniers der WTA in Europa auf die bereits zuvor erstellten Planungen zurückgreifen. Und jetzt ist es jetzt amtlich und wird – während dieser Newsletter erscheint – auf einer Pressekonferenz im Maritim-Hotel den Vertretern der Medien mitgeteilt: Die KKHT-Klubanlage wird in der Zeit vom 15. bis 22. Mai 2021 mit den „+CGN Open“ (so der offizielle Name der einwöchigen Veranstaltung) Nabel des internationalen Geschehens im Damentennis sein. 

„Der Termin unmittelbar vor den French Open garantiert, dass  die Veranstaltung ein echtes Premium-Event wird“, ist sich Müller sicher. Und so werden rund 60 Top-Spielerinnen aus 30 Nationen erwartet: Top-10-Player und weitere zahlreiche Nationalspielerinnen wer­den eine Woche lang das Racket bei diesem Turnier zu schwingen: Tennis der Extraklasse bei den „#CGN Open“ in Köln. Es wird ein gigantisches Unternehmen sein, das auf den KKHT und seine Mitglieder zukommt. Die können übrigens sogar hinter die Kulissen schauen, wenn sie sich als Volunteers der Organisation zur Verfügung stellen. Aber auch der Blick vor den Kulissen gibt einiges her: Es werden Tribünen errichtet und es wird ein Hospitality-Village mit vielen Ständen geben, an denen man verweilen und Kulinarisches genießen kann und sicher wird man auch den einen oder anderen Blick auf die Tennis-Asse erhaschen können.

KKHT-Klubchef Florian Greiner, der den Deal für das langfristig in Köln angelegte Event mit Oliver Müller vereinbart hat, ist zuversichtlich, dass sich die mediale Präsenz der Veranstaltung auch positiv auf seinen Klub auswirkt und weiß: „Unsere Mitglieder werden großartige Gastgeber sein! Außerdem werden Verbesserungen an der Infrastruktur, die der Turnierorganisator vornehmen wird, dem Klub nachhaltig zugute kommen.“

Besonders groß ist die Freude beim Leiter der SWK-Tennisabteilung, Sebastian Dorfmüller, darüber, dass es dem Vorstand über die vergangenen zwölf Monate gelungen ist, dieses Tennisereignis auf die Sportanlage am Kuhweg, die zu den schönsten deutschlandweit gehört, zu holen: „Erfreulicherweise erfüllt unsere Anlage alle

oraussetzungen, die die WTA an die Ausrichtung der Spielstätten zur Auflage macht. Im Rahmen der Begehung zeigten sich die Vertreter der WTA wirklich begeistert. Als Ausrichter einer der größten Tennisveranstaltungen in der Region werden wir hoffentlich noch mehr wahrgenommen und können neue Mitglieder gewinnen. Zudem werden wir im Zuge der Ausrichtung unsere Klubanlage weiter modernisieren können. Die Stadt Köln und der Veranstalter haben uns bereits ihre Unterstützung zugesagt. Es ist rundum eine Riesen-Sache für unseren Verein!“(hbo)

Zu diesem Event gibt es einen Sondernewsletter (hier klicken)

 

 

Sommerferiencamps 2020

Die Tennis- und Hockeytrainer haben ein großes Paket gegen Langeweile in den Sommerferien geschnürt. Es gibt eine ganze Reihe von Feriencamps in den Sportarten Tennis und Hockey - und das zum Teil auch für Nicht-Mitglieder.

Wir empfehlen:

  • Hier klicken, um das komplette Angebot anzuschauen
  • Wenn etwas Passendes dabei ist, das zugehörige Anmeldeformular downloaden, ausdrucken und ausfüllen
  • per Mailanhang (buero (at) kkht.de) oder Brief an den KKHT schicken (KKHT Schwarz-Weiß, Kuhweg 20, 50735 Köln) oder im Klubbüro abgeben

Wenn mehr Anmeldungen eingehen, als Plätze vorhanden sind gilt das Müller-Prinzip: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Viel Spaß bei unseren Camps!!!

sommerferiencamp 

 


 

Marianne Heidkamp †

m heidkampAm 12. Mai 2020 ist unser Mitglied Marianne Heidkamp nach schwerer, kurzer Krankheit unerwartet für uns alle im Alter von 84 Jahren verstorben.

Marianne Heidkamp wurde am 1. April 1976 Mitglied im KKHT und gehörte somit 44 Jahre lang dem Schwarz-Weiß als begeisterte Tennisspielerin an. Bis kurz vor dem Corona-bedingten Shutdown spielte sie mit Freundinnen regelmäßig Tennis und nahm mit ihrem Team regelmäßig Gruppenunterricht bei Tennislehrer Ted McTaminey. 

Wir alle schätzten sie als eine aufrechte, engagierte und bodenständige Tennisspielerin, die mit ihrer freundlichen, gewinnenden Art bei allen, die sie kannten, sehr beliebt war.

Unsere Anteilnahme gilt ihrer Familie, insbesondere ihrem Mann Willi. Wir werden Marianne Heidkamp sehr  vermissen! 

 


 

Fritz Bühring †

bühring webWir haben die traurige Pflicht, unseren Klubmitgliedern mitzuteilen, dass Fritz ("Itze") Bühring im Alter von 79 Jahren am 3. März 2020 überraschend verstorben ist. Fritz Bühring gehörte dem KKHT Schwarz-Weiß 73 Jahre an. In der kürzlich erschienenen Chronik zum 100jährigen Klubjubiläum ist vermerkt, dass er mit dieser Klubzugehörigkeit zu den drei langjährigsten Mitgliedern gehörte, eine treue Seele, wie es sie heute kaum noch gibt.

 

Wenn er auch in den letzten Jahren nicht mehr aktiv tätig war, so kam er doch regelmäßig auf die Klubanlage, vor allen Dingen, um die Hockeyspiele der 1. Hockeyherren anzuschauen und auch zu kommentieren. 

 

 


 

Tag der offenen  Tür am 22. März

 


 

 

Never leaving Black & White

Wir stellen die neue Chronik zum 100jährigen Jubiläum des KKHT Schwarz-Weiß vor

cover chronik

Am Samstag, dem 7. Dez.2019 stellen wir ab 19 Uhr im Klubhaus die neue Chronik des KKHT Schwarz-Weiß: "Never leaving Black and White" vor.

  • Autoren:Herbert Bohlscheid und David Christoph Lerch
  • DinA4-Format, Hardcover mit Schutzümschlag
  • 256 Seiten
  • Chronologie, Geschichte und Geschichten, Portraits über Frauen und Männer, die den Klub geprägt haben
  • Über 550 zum Teil noch  nie veröffentlichte Fotos
  • Preis: 35,00 Euro incl.MWSt

Außerdem eröffnen wir eine kleine Fotoausstellung mit Bildern aus 100 Jahren Schwarz-Weiß.

...und nicht vergessen: im Anschluss geht es zum Heimspiel der Hockeyherren in die Hockeyhalle.

 

 

 

 

Schwarz-Weiß tanzt im Steigenberger

Mit Bilderkauf jetzt die Aktion "#MACHPLATZ" für den zweiten Kunstrasen unterstützen

bilderkauf von Schwarz-Weiß tanzt im Steigenberger

25 Jahre mussten die Schwarz-Weiß Mitglieder warten, bis es wieder mal eine Gala im KKHT gab. Wer bei "Schwarz-Weiß tanzt im Steigenberger" dabei war, der wird es bestätigen: Ein tolles Event, bei dem alles gepasst hat! Bis in den frühen Morgen dauerte die Party. Ein dickes Lob hat sich das Deko-Team um Britta Aichinger verdient, ein ganz großes Dankeschön geht an Hoteldirektor Mikkelsen.

Bei der Veranstaltung hat Newsletter-Fotograf Herbert Bohlscheid viele Fotos von den festlich gekleideten Gästen gemacht, die – allerdings mit einem Wasserzeichen versehen – online auf unseren Server gestellt wurden. Diese Bilder kann man gegen eine Spende bekommen, wobei der komplette Erlös in die Aktion "#machplatz" für den zweiten Kunstrasen geht. Und weil diese Unterstützung mehr als nur ein paar Euro einbringen soll, die die Arbeit, die investiert wird, nicht wert sind, kostet jedes Foto 10,- Euro. Wir sind uns darüber im Klaren: Das ist gewiss ein stattlicher Betrag, aber es ist kein eigentlicher Verkauf, sondern eine Spende, für die es als kleines Dankeschön ein Bild im Format (ca. 13 x 18) gibt. Hierfür bitten wir um Ihre Unterstützung.
  • der Betrag geht zu 100% in den Kunstrasen, denn der Fotograf stellt die Bilder dankenswerterweise unentgeltlich zur Verfügung
  • Porto und Zeitinvestition sind ebenfalls im Betrag enthalten
Wer den Kauf eines Fotos damit verbinden will, Noch etwas etwas mehr für den Kunstrasen zu tun, der darf gerne den Betrag auch erhöhen.
Wo kann man die Fotos sehen?
Unter www.kkht.de/steigenberger finden Sie alle Fotos des Abends

Wie kann man die Bilder bestellen?
Einfach eine Überweisung an den KKHT tätigen (je Foto 10 Euro - gerne auch etwas mehr ;-))
Sparkasse KölnBonn
IBAN DE81 3705 0198 1933 6122 83
BIC COLSDE33XXX

und im Verwendungszweck die Bildnummer(n) – die letzten vier Ziffern reichen –  angeben.

Die Bestellungen werden gesammelt und einige Tage nach Rechnungseingang bearbeitet. Das dauert ein paar Tage wegen der Laborarbeiten und des Versandes.

Die späteste Bestellmöglichkeit (Zahlungseingang) ist der 31. Mai 2019.Danach werden die Fotos gelöscht.

Alexander ("Fusel") Feustel grüßt aus Australien

Zu den bevorstehenden Festtage hat unser langjähriger Trainer und Hockeyspieler Alexander Feustel Grüße an den Vorstand uns alle Mitgiieder aus seiner aktuellen Heimat Australien geschickt. Feustel verfolgt das Geschehen im Klub über den fast wöchentlich erscheinenden Newsletter und drückt die Daumen, dass der angestrebte zweite Kunstrasen bald schon gebaut werden kann.

2018 feustel

 

Der ganze Klub feiert am 30. September

Crossgolfturnier ist ein Spaß für die ganze Familie

Klubfest 2016Siegerehrung beim Vorjahres-Fest: Hier war vor allen Dingen Geschicklichkeit (Foto unten) gefragt. (Foto: Herbert Bohlscheid)

01.09.2017 – Ursprünglich für den 23. September vorgesehen, findet das Sommerfest des KKHT Schwarz-Weiß jetzt aufgrund einer Terminüberschneidung am 30. September statt. Dabei werden zunächst die Sieger des diesjährigen Tennis-Klubturniers in den Finalspielen ermittelt. Ab 14 Uhr findet dann parallel ein kleines Crossgolf-Turnier quer über die ganze Klubanlage statt. "Crossgolf ist eine Mischung aus normalem Golf und Minigolf", erläutert Andreas Vogel, für die Organisation und Durchführung von Events im KKHT verantwortlich. Gespielt wird auf 12 "Bahnen" und die "Flights" (so nennt man im Golf die Zusammenstellung der Spielgruppen) bestehen aus vier jeweils Spielern. "Kinder können natürlich auch mitmachen", so Vogel. "Für sie gibt es Bonuspunkte."
Sollte es wider Erwarten regnen, dann findet das Ganze in der Hockeyhalle statt – aber dürfte bei den bekannt guten Verbindungen des KKHT zu Petrus wohl eher nicht der Fall sein. Auch wenn der Spaß natürlich bei diesem Event im Vordergrund steht, werden doch am Ende die Sieger, die einen Preis entgegennehmen dürfen, anhand der Ergebnisse auf den Scorekarten ermittelt.
Eine Anmeldung vor Ort ist am 30. September ab 14 Uhr möglich. Das benötigte Equipment wird zur Verfügung gestellt.
Ab 17 Uhr steht dann eindeutig der Hockeysport im Vordergrund: Die 1. Herren bestreiten ihr Heimspiel in der 2. Bundesliga gegen den Gladbacher HTC. Sicher eine spannende und sehenswerte Angelegenheit. Der Eintritt ist diesmal frei, Spenden werden aber natürlich gerne in Empfang genommen.

2016 klubfest2Nach der Siegerehrung der Finalisten des Tennisturniers am Abend geht es im Klubhaus rund: Ab 21 Uhr findet die Sommerfest-Party mit einem DJ statt, wobei die Lacrossespieler gemeinsam mit der Tennis- und der Hockeyabteilung ihr 20jähriges Bestehen und den Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2017 feiern. Hier kostet der Eintritt 5,00 Euro. Die Eintrittskarten – so Andreas Vogel – werden in den nächsten Tagen im Büro und in der Klubgastronomie  erhältlich sein.

KKHT stellt sich Sport-Interessierten vor

sonder nl01.09.2017 – In diesen Tagen werden zahlreiche Kölner Haushalte besondere Post in ihrem Briefkasten vorfinden. Der renommierte KKHT Schwarz-Weiß hat einen Sonder-Newsletter erstellt, der im Umfeld von Köln-Riehl in einigen Tausend Exemplaren verteilt werden soll. "Ziel ist es, unseren Familienklub bei unseren Nachbarn, vor allen Dingen in den Neubaugebieten, bekannter zu machen", sagt Florian Greiner, seines Zeichens 1. Vorsitzender des KKHT Schwarz-Weiß. "Wir freuen uns über neue Mitglieder!"
Und damit die am Tennis- Hockey- und Lacrossesport-Interessierten nicht die berühmte "Katze im Sack" kaufen müssen, hat sich die Vereinsführung etwas Besonderes einfallen lassen: "Wer sich bei uns mit Hinweis auf diese Aktion anmeldet, der braucht bis zum Jahresende 2017 keinen Beitrag zu bezahlen und die obligatorische Aufnahmegebühr in Höhe von 50 Euro wird erst im Januar 2018 berechnet", sagt Geschäftsführerin Sabine Gieron, wobei das Angebot allerdings nicht für die ohnehin befristeten Mitgliedschaften, wie zum Beispiel die neue Ballschule, gilt.

Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 0221/9762210.